Bannerfoto: Wolfgang Elias, Wurf Rote Neuseeländer

ZDRK-Homepage und ZDRK-Infostand

Informationen im Internet und bei den Bundesschauen in neuem Gewand

Seit einigen Monaten präsentiert sich der ZDRK im Internet im neuen Gewand und auch der ZDRK-Infostand wurde neu gestaltet und erstmals bei der 29. Bundes-Kaninchenschau in Karlsruhe im Dezember zum Einsatz gebracht.

ZDRK-Hompage

Das war der Entwurf der ZDRK-Homepage. Der Banner blieb bis zur 29. Bundes-Kaninchenschau in Karlsruhe und wurde dann ausgewechselt
Zur Weihnachtszeit bis zum Jahresende war dieser Banner auf der ZDRK-Homepage zu sehen
Anfang des neuen Jahres wurde der Banner, der von einem Züchter entworfen wurde, auf die ZDRK-Homepage eingestellt

Die bisherige ZDRK-Homepage musste neu gestaltet werden, weil sie nach Meinung vieler Kritiker mit Texten und Fotos überladen und auch unübersichtlich geworden war bzw. auch aus urheberrechtlichen Gründen die alte Internetseite in dieser Form nicht mehr bestehen bleiben durfte.

Zur neuen ZDRK-Homepage erreichten mich zwischenzeitlich zahlreiche E-Mails und Anrufe mit überwiegend positiven Rückmeldungen bzw. viel Lob für die bisher geleistete Arbeit. Dies möchte ich gern an den ZDRK-Webmaster Michael Lederer weitergeben, denn er ist für die entsprechende Umsetzung der Ideen und die Einstellung der Texte und Fotos in das Netz verantwortlich. Teilweise wurde aber auch Kritik an der neuen Seite insbesondere von einigen Usern eines Internetportals laut. Diese richtete sich unter anderem gegen Texte, die von der alten Homepage voll übernommen wurden. Diese Texte waren dort bereits seit Monaten bzw. Jahren veröffentlicht und es hatte sich niemand daran gestört und nun wurde aber plötzlich an diesen Texten auf der neuen Homepage Kritik geübt. Hierbei wurde die eine oder andere Textpassage „auf die Goldwaage gelegt“ bzw. vieles ist sicherlich Ansichtssache und kann so oder so ausgelegt werden.

Sowohl die Texte, die von der alten Homepage übernommen wurden als auch einige neue Texte wurden zwischenzeitlich überarbeitet und Passagen, die Anlass zu Diskussionen gegeben hatten (hauptsächlich richteten sie sich gegen die Aussage, dass auch Rassekaninchen Nutztiere sind), wurden herausgenommen bzw. verändert.

Es gab auch vereinzelt Kritik bezüglich des Banners auf der Homepage des ZDRK, der zu dem Zeitpunkt zahlreiche Ausstellungskäfige zeigte. Es wurde hier moniert, dass dort mehr Gitterstäbe als natur- oder tiernahe Motive zu sehen seien. Zur Erklärung kann hier gesagt werden, dass der Webmaster ein Foto ausgesucht hatte, das auch farblich zur gesamten Homepage passen musste und da standen zu dem Zeitpunkt nicht sehr viele Motive zur Verfügung.

Der eigentliche Grund für dieses Motiv war aber die bevorstehende 29. Bundes-Kaninchenschau in Karlsruhe und da war dieses Motiv mehr als passend! Unmittelbar nach der Bundesschau wurde dann auch sofort ein anderes weihnachtliches Motiv mit entsprechenden Weihnachtswünschen eingestellt.

Momentan und in Zukunft werden dort je nach Anlass und/oder Jahreszeit vermutlich im monatlichen Wechsel weitere Motive eingestellt. Diese stammen zum Teil von Züchterinnen und Züchtern bzw. Usern eines Internetportals, die entsprechende Vorschläge hierfür erarbeitet haben und die Banner dann dem Webmaster bzw. mir haben zukommen lassen. Wenn sie vom Text und vom Layout her geeignet sind bzw. ein schönes Motiv zeigen, werden sie hier mit Namen des jeweiligen Verfassers veröffentlicht.

Teilweise wurden auch Wünsche nach Veröffentlichungen bestimmter Termine geäußert. Dies wird jeweils auf Machbarkeit geprüft und wenn möglich, werden diese Informationen auch auf die Homepage gestellt. Auf jeden Fall ist es auch mein Anliegen, dass diese Seite sehr aktuell ist und immer die neuesten Informationen bereit hält.

Über das Kontaktformular des ZDRK erreichen mich sehr viele Anfragen. Dieses Formular befindet sich ebenfalls auf der ZDRK-Homepage und läuft beim Webmaster auf, der es mir sofort weiterleitet. Hier kommen Fragen bezüglich der Zucht, der Organisation, nach Ehrungen innerhalb der Organisation, nach Züchtern bzw. Verkäufern von Tieren bestimmter
Rassen usw.

Vielfach kann ich diese Anfragen selbst beantworten oder leite sie zuständigkeitshalber an andere ZDRK-Präsidiumsmitglieder bzw. andere zuständige Personen und mir bekannte Züchter usw. weiter. Hier steckt sehr viel Arbeit drin, weil ich auch möglichst schnell diese Anfragen beantworten oder weiterleiten möchte und es sind auch viele Anfragen dabei, mit denen ich konkret nichts zu tun habe. Ich habe aber bisher alle Anfragen beantworten können und werde dies auch weiterhin tun, denn dies ist für mich ein sehr wichtiger Kontakt zur Züchterbasis.

ZDRK-Infostand

Der neue ZDRK-Infostand in der Gesamtansicht
Der ZDRK-Infostand mit dem linken Seitenteil
Der ZDRK-Infostand mit dem rechten Seitenteil
Der ZDRK-Infostand mit dem rechten Seitenteil
DPV-Vorsitzender Dieter Meister, ZDRK-Vizepräsident Erwin Leowsky, Gudrun Elias und Monika Leowsky (von links) waren Gäste am ZDRK-Infostand bzw. beantworteten auch Fragen vieler Besucher bei der 29. Bundes-Kaninchenschau in Karlsruhe

Die zweite „Baustelle“ meiner bis dahin (erstmaliger Einsatz bei der 29. Bundes-Kaninchenschau in Karlsruhe) dreimonatigen Amtszeit war der ZDRK-Infostand, der neu angeschafft werden sollte, weil der alte Stand in die Jahre gekommen war und dort auch noch das Logo „ZDK“ angebracht war. Hierfür existierten seit etwa drei Jahren ein Angebot einer Firma, die derartige Messestände herstellt, sowie verschiedene Vorlagen bzw. Vorschläge für die Gestaltung und Bedruckung des Standes, die jedoch sehr überfrachtet schienen. So waren hier Fotos aus allen Abteilungen des ZDRK (Kaninchenausstellungen früher und heute, Jugendtreffen, Kaninhop, Erzeugnisausstellungen, mehrere Abbildungen verschiedener Rassekaninchen, Zuchtanlagen usw.) zu sehen, die in dieser Form nicht verwendet werden konnten.

Ziel des Standes sollte sein, eine entsprechende Botschaft möglichst klar und verständlich „rüberzubringen“, denn vom Besucher einer Bundes-Kaninchensschau bzw. Bundes-Rammlerschau kann nicht verlangt werden, dass er längere Zeit vor dem Stand stehen bleibt und überlegt, was dort zu lesen bzw. zu sehen ist. Klar war, dass das ZDRK-Logo sowie der ZDRK-Schriftzug und in irgendeiner Form ein oder mehrere Rassekaninchen zu sehen sein sollten und der eine oder andere „markige“ Begriff eine bestimmte Aussage macht.

Weil auch bisher noch keine druckreife Vorlage vorhanden war, musste ein Grafiker gefunden werden, der kostengünstig die Ideen umsetzt und so gestaltet und vorbereitet, dass der Hersteller des Infostandes auch eine druckreife Vorlage zur Verfügung hat. Hier erklärte sich Michael Gerker spontan bereit, die Vorlagen zu gestalten und entwarf ein Bild mit einem Kind und einem Rassekaninchen auf einem Strohballen vor dem Hintergrund eines Stoppelfeldes.

Bei dem Kind könnte man kritisieren, dass innerhalb der Organisation ja erst ab sechs Jahren gezüchtet werden darf und dass ein so kleines Kind noch kein Tier betreuen und tragen kann. Hierzu kann gesagt werden, dass die Botschaft sein sollte, dass der ZDRK ein moderner Verband ist, der die Jugend fördert und signalisieren möchte, dass Kinder die Zukunft unserer Vereine sind. Bei der Abbildung ist es unerheblich, ob dieses Kind schon Kaninchen züchten darf. Entscheidend ist, dass die gesamte Familie und somit auch bereits Kleinkinder in die Zucht und die Züchteraufgaben sowie in das Hobby insgesamt integriert werden und je früher ein Kind hiermit vertraut gemacht wird, umso besser.

Wer sich an der nicht deutschen Schrift auf dem T-Shirt des kleinen Jungen stören sollte, dem sei gesagt, dass auch hier eine Botschaft versteckt ist, denn der ZDRK ist auch offen gegenüber dem Ausland und dies soll auch eine gewisse Gastfreundschaft unseren ausländischen Züchterfreunden gegenüber signalisieren. Dass hier nicht falsch gedacht wurde, beweist die Tatsache, dass ausländische Ehrengäste im Rahmen der offiziellen Eröffnung der Bundes-Kaninchenschau genau dies herausstellten und sich über diese wahrgenommene Botschaft sehr freuten.

Daneben sind auf dem Stand verschiedene Rassekaninchen zu sehen und darunter steht „Rassekaninchenzucht ist Erhaltung tiergenetischer Ressourcen“. Dies soll u.a. auch auf das bundesweite Projekt „TGRDEU“ hinweisen.

An den schmalen Seitenflächen der „Hauptwand“ ist jeweils die Internetadresse des ZDRK „www.zdrk.de“ zu lesen.

Eines der beiden Seitenteile zeigt ein „stehendes“ oder „Männchen machendes“ Kaninchen und darüber steht „Herzlich willkommen“. Das andere Seitenteil enthält die Begriffe „Rasse-Kaninchenzucht“, „traditionell“, „kreativ“, „bunt“, „lebendig“, „sozial“, „naturnah“ und „innovativ“ und jede Aussage für sich beschreibt die Arbeit und die Ziele des ZDRK sehr treffend. Darunter sind Kaninchen mehrerer Rassen abgebildet.

Diese beiden Seitenteile können einzeln oder auch gemeinsam beispielsweise bei den Eröffnungsfeiern der großen Ausstellungen auf die Bühne bzw. neben das Rednerpult gestellt werden, um  auch einen gewissen Wiedererkennungswert bei den Ehrengästen und Besuchern der Veranstaltung zu gewährleisten.

Anlässlich des ersten „Auftritts“ des ZDRK-Infostandes bei der 29. Bundes-Kaninchenschau in Karlsruhe im Dezember gab es überwiegend viel Lob für den Stand. Natürlich gab es auch Fragen, was das eine oder andere zu bedeuten hat und nach einer kurzen Erklärung über den Sinn der Abbildungen oder des Begriffes waren auch diese Kritiker überzeugt und konnten sich mit dem neuen „Outfit“ des Standes anfreunden.

Bei diesem ersten Einsatz konnten an den beiden Tagen der Bundes-Kaninchenschau zahlreiche Besucher am ZDRK-Infostand begrüßt werden. Vielfach wurden Auskünfte allgemein bezüglich der Rassekaninchenzucht oder speziell zu dieser Schau oder auch ganz konkret die Organisation betreffend gegeben.

Daneben gab es ständig frischen Kaffee und es wurden Kugelschreiber, Aufkleber, ZDRK-Lehrschriften und insbesondere für die jungen Besucher Süßigkeiten an die Gäste verteilt.

Autor: Wolfgang Elias, ZDRK-Referent für Öffentlichkeitsarbeit

Termine

Vorschau Termine ZDRK

Schauen: 
11./12.2.2017 - 26.Bundes-Rammlerschau in Erfurt (LV Thüringen) ++ 16./17.12.2017 - 33.Bundes-Kaninchenschau in Leipzig (LV Sachsen) ++ 2018 Europaschau in Dänemark ++ 2021 Europaschau in Österreich

ZDRK-Tagungen: 
7.-12.6.2016 in Monschau (LV Rheinland). 2017 LV Hannover

ZDRK-Arbeitstagung:
10.-13.3.2016 in Meinhard-Grebendorf

Bundes-Jugendzeltlager:
13.-16.5.2016 in Prora (Insel Rügen, LV Meckl.-Vorpom.)

BroschüreBroschüre Ein Verband für Groß und Klein (2016)

BroschüreEinsteigerbroschüre (2015)

Kaninchenzeitung

Kleintiernews.de